#PezziballinsTor: Der Wheel-Soccer-Cup 2019

Ein bunter Armeisenhaufen

Über 300 Greifreifen gleichzeitig wurden angetrieben, als am 17. und 18. August 2019 der Wheel-Soccer-Cup in der Max-Schmeling-Halle in Berlin Fahrt aufnimmt und mit einem riesigen „Hase und Jäger“-Spiel eröffnet wird. Schaut man von oben, von der Balustrade aus auf das Spektakel, sieht es aus wie ein bunter Ameisenhaufen. Wenn man genauer in die vorbeirauschenden Gesichter schaut, sieht man vor allem Spaß und eine unheimliche Vorfreude auf die kommenden Spiele.

 

Das 10. Turnier

Zum 10. Mal wurde das mittlerweile bundes- und deutschlandweit größte Turnier der jungen Sportart von uns organisiert. Mit dem Wheel-Soccer-Cup stellen wir alljährlich ein Breitensport-Event auf die Beine stellt, dass Menschen mit und ohne verschiedenste Behinderungen in einer inklusiven Sportart wie selbstverständlich zusammenkommen lässt. 

 

150 Teilnehmer_innen aus 17 Teams

2019 traten über 150 Kinder, Jugendliche und Erwachsene in insgesamt 17 Teams aus Städten wie Dortmund, Hamburg, Trier, Dresden oder Mainz gegeneinander an. In den Turnierspielen gab es wie gewohnt eine Altersgrenze von 18 Jahren. Alle darüber nahmen am Erwachsenenturnier teil. Alle Jüngeren am Turnier der Kinder und Jugendlichen.

 

Eine Spielwiese des WSC

Die 40 Rollis, die der Verein am Wochenende zur Verfügung gestellte hatte, wurden vorwiegend von Spieler_innen genutzt, die den Rollstuhl als Sportgerät nutzen und „normalerweise“ als Fußgänger_innen unterwegs sind. Im Erwachsenenbereich fast ausschließlich Sportler_innen ohne Behinderung teil.

So wurde das Regelwerk und der Spielmodus immer wieder angepasst, um ein faires und gleichberechtigtes Miteinander im Spiel zu ermöglichen. Man kann den Berliner WSC deswegen auch als Spielwiese einer sich entwickelnden Sportart sehen.

 

Der Fairnesspokal

Eine Idee, die sich dabei bewährt hat, ist die Vergabe des Fairnesspokals. Das Team, das den fairsten Umgang gegenüber Mitspieler_innen und Schiedsgericht an den Tag legt, und damit die meisten Fairnesspunkte sammelt, kann am Ende den besonderen Wanderpokal mit nach Hause nehmen. In diesem Jahr erhielten diese Auszeichnung bei den Kids die Pfeffersportler_innen und bei den Cracks das gemischte Team aus Dresden und einem Ort in Brandenburg. 

 

Und die Gewinner sind....

Natürlich geht es beim Berliner Wheel-Soccer-Cup auch um die meisten Tore: bei den Erwachsenen hatten die „Trierer Dolphins“ die Nase vorn, gefolgt von den „Rollicracks“ aus Berlin und dem Team „Move it“ aus Mainz. Den Pokal des Kids-Turniers gewannen wie im letzten Jahr die Sportler_innen aus Hamburg (HSV Wheel Soccer). Den zweiten Platz belegten die „Wilden Bonner“ und der dritte Platz ging an die „Wilde Horde 1“ aus Mainz.

Großer Dank an das Organisations-Team

Das Turnier ermöglicht haben das rund 20-köpfige Organisations-Team und die vielen Kooperationspartner_innen. Besonders erwähnen möchten wir den Berliner Senat für Inneres und Sport für die Finanzierung.


Das 11. Turnier 2020

Am 22. und 23. August 2020 laden wir zum 11. Wheel-Soccer-Cup in die Hauptstadt ein. Ab dem kommenden Frühjahr können sich alle Wheel-Soccer-Begeisterten und die es noch werden wollen dafür anmelden.

Foto: Unsere Rollicracks beim Feiern

 

Mit freundlicher Unterstützung von: