Inklusionspreis 2018 goes to Pfeffersport

Beim Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung haben wir den Lichtenberger Inklusionspreis 2018 gewonnen...

Es war ein toller Abend. Über 100 Zuschauer_innen gaben der Veranstaltung im Kulturhaus Karlshorst einen würdigen Rahmen. Gäste waren u.a. der Bezirksbürgermeister Michael Grunst, die Bundestagsabgeordnete Gesine Loetzsch und der Vizepräsident des Behindertenverbandes Berlin, Stefan Schenck.

Insgesamt waren 6 Sportvereine nominiert, die sich um den Lichtenberger Inklusionssport verdient gemacht haben. Alle 6 Projekte waren großartig, sodass jeder/e den Preis verdient hätte. Am Ende kürte die Jury aber Pfeffersport mit seinen Projekten "Rollisport bewegt Schule" und "Selbstverteidigung inklusiv".

Es gab einen schönen Pokal für die Vitrine, € 1.000 Preisgeld und viel neue Motivation für unsere tägliche Arbeit und unser Anliegen, mehr inklusive Sportangebote auch in Lichtenberg an den Start zu bringen.

Mehr zu unseren Projekten hier

Rollisport bewegt Schule

Selbstverteidigung inklusiv